Herzens-Sache: Omega-6 zu Omega-3 Balance


Lebensmittel zur Omega 6 und Omega 3 Balance. Gewusst wie!

Die ersten Hinweise auf eine mögliche Schutzwirkung von Fischöl, das reich an Omega-3-Fettsäuren ist,kamen in den 1970er-Jahren von den Inuit in Grönland. Epidemiologen war aufgefallen, dass ihre Herzinfarktrate um 90 Prozent niedriger lag als die Herzinfarktrate der dänischen Bevölkerung. Sie ernährten sich damals noch weitgehend von Wal- und Robbenfleisch, das einen außergewöhnlich hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren hat. Daher wurde geschlussfolgert, dass die mehrfach ungesättigten Fettsäuren gef..schützend wirken.

Heute weiß man, das Verhältnis von Omega- 6- Fettsäuren zu Omega-3- Fettsäuren ist

entscheidend für Ihre Herz-Kreislaufgesundheit!

Denn die Wirkungen spielen sich gegenseitig aus:


Omega-3- Fettsäuren: gefäßerweiternd, hemmen die Blutgerinnung (Blut wird flüssiger), hemmen

Entzündungen, zügeln das Zellwachstum.


Omega-6-Fettsäuren: stark gefäßverengend, fördern die Blutgerinnung (Blut wir dickflüssiger), fördern Entzpündungen und Zellwachstum.


Optimal ist ein Verhältnis von 4 : 1 (Omega 6 : Omega 3)



Bleiben Sie gesund!


Ihre Sonja Schlüter

  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon