Warum Sie Ihrer Waage nicht blind vertrauen sollten...

Aktualisiert: 6. März 2019


Das kennen Sie sicher auch: Auf dem Weg zur Wohlfühlfigur zeigt die Waage nach einem genussreichen Wochenende plötzlich zwei oder drei Kilo mehr an. Der Frust ist groß und die Motivation sinkt.

Darum ist es gut zu wissen, dass die angezeigte Zahl alleine täuschen kann. Denn die Waage sagt nur die halbe Wahrheit: Wichtig ist nicht nur das Gewicht, sondern wie es sich zusammensetzt. Denn wer jetzt denkt, dass sich dahinter eine alleinige Zunahme von Fettmasse steckt, der irrt sich. Meist ist der Grund für die Gewichtszunahme nur ein kurzfristiger, der auf eine vermehrte Einlagerung von Körperwasser zurückzuführen ist.



Ihre Körperzusammensetzung sagt Ihnen mehr als jede Waage


Ihr Körper besteht aus fettfreier Masse, wie Organen, Muskeln und Knochen, Fettmasse und Wasser. Verändert sich deren Gewichtung, merken Sie dies auf der Waage.

Ein einfacher Grund für die kurzfristige Gewichtszunah- me nach dem genussreichen Wochenende kann auf ei- nen erhöhten Salzkonsum zurückzuführen sein. Denn Ihr Körper ist immer auf ein Gleichgewicht bedacht – so auch bei seinem Salzbestand. Regelmäßiger Salzkon- sum von beispielsweise 10 g pro Tag führt daher dazu, dass der Körper auch täglich 10 g Salz über den Urin ausscheidet. Essen Sie jetzt plötzlich mehr Salz, kann es schnell zu einem Gewichtsplus auf Ihrer Waage kom- men.

Der Grund ist ganz einfach: Es dauert in der Regel bis zwei Tage dann haben sich Ihre Nieren an die höhere Menge angepasst und scheiden entsprechend mehr Salz aus. Da Salz im Körper Wasser bindet, sorgt der Salzüberschuss für einen kurzzeitigen Gewichtsanstieg.

Diese Schwankungen gleichen sich jedoch innerhalb weniger Tage wieder aus – Ihr Gewicht auf der Waage pendelt sich wieder ein.



Mein Tipp

Anstatt Ihrer Waage blind zu vertrauen, haben Sie regelmäßige Ihre Körperzusammensetzung im Auge. Ihr Weg zur Wohlfühlfigur ist erfolgreich, wenn Sie Körperfettmasse abnehmen und Ihre Muskeln als Hauptenergie- verbraucher erhalten oder aufbauen.


Spüren Sie die Veränderungen Ihres Körpers einfach selbst: Wassereinlagerungen machen sich beispielsweise durch angeschwollene Füße und Fesseln bemerkbar. Ein Muskelaufbau verbessert deutlich sichtbar Ihre Proportionen – die Kleidung sitzt besser.


Bleiben Sie gesund


Ihre Sonja Schlüter




  • Black Facebook Icon
  • Black LinkedIn Icon